Eine Chance für Europa - RegioIT Blog
7505
post-template-default,single,single-post,postid-7505,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-3.10,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Blog

Eine Chance für Europa

Europa will die Blockchain-Technologie weiterentwickeln und ihre Nutzung vorantreiben. Mit der im April 2018 von 22 Staaten unterzeichneten „Cooperation on a European Blockchain Partnership“ bezieht die Staatengemeinschaft klar Position. Nach Darstellung der Europäischen Kommission wurden dieses Jahr bereits 80 Mio. Euro in Projekte rund um Blockchain investiert. Für die nächsten Jahre sind weitere 300 Mio. Euro geplant.

 

 

Faszination Blockchain
Vor allem für den öffentlichen Sektor verbreitet die Distributed Ledger Technology mehr und mehr einen fast revolutionierenden Charme. Allerdings zeigt ein Blick auf die bisher angekündigten Pilotprojekte und Proof-of-Concepts, dass eine breite Nutzung der Blockchain-Technologie hier noch nicht stattfindet. Nicht wirklich überraschend: Nach Meinung vieler Akteure in der Distributed Ledger-Szene ist bei der Usability noch Luft nach oben.
Schon beim IT-Gipfel der Kanzlerin in 2017 hat die regio iT gemeinsam mit der Hochschule Speyer und der Universität München konkrete Anwendungsszenarien gezeigt: wie eine Zeugnisvalidierung mit der Blockchain-Technologie aussehen kann oder der digitale Nachweis des Führerscheins beim Mieten eines Fahrzeuges. Es lohnt sich also, eine europäische Blockchain-Infrastruktur aufzubauen.

 

Für eine Rückeroberung der Daten
Als Basis für den Aufbau einer solchen Infrastruktur sehe ich eine Organisation aus öffentlichen, kommunalen und staatlichen Rechenzentren, damit die Entscheidung über das Konsensverfahren in öffentlicher Hand bleibt. Dies würde auch der Machtkonzentration von wenigen Mining-Pools in öffentlichen Blockchains entgegenwirken. Und kommunale wie öffentliche Institutionen behielten die Kontrolle über die Daten. Zudem spricht gegen Transaktionen des öffentlichen Sektors auf Basis einer öffentlichen Blockchain wie Ethereum oder Bitcoin, dass die Kosten öffentlicher Nachweisverfahren durch die Fluktuation der Kryptowährungen nicht kalkulierbar sind.

 

Die Governance einer europäischen Blockchain Infrastructure könnte über eine europäische Genossenschaft aufgebaut werden. Die rechtlichen Grundlagen sind da. Für Europa wäre es revolutionär, böte eine europaweite Organisation die Nutzung der Blockchain-Technologien für den öffentlichen Sektor als Service (BaaS) an. Auch um die Infrastruktur für Anwendungen zu öffnen, die jenseits des reinen Government-Systems liegen, beispielsweise um sensible Daten im Gesundheitswesen auszutauschen.

 

 

Mehr hierzu…

 

Zur Übersicht